Telia Sonera startet in Schwedens 2. LTE-Netz

Nachdem das LTE-Netz von Telia Sonera schon seit gut einem Jahr in Betrieb ist, hat jetzt der schwedische Mobilfunkanbieter Tele2 ein zweites LTE-Netz in Betrieb genommen. Genau wie Telia Sonera sendet das Tele2 LTE-Netz im 2,6GHz Frequenzbereich und versorgt seit dem 15. 11.2010 die Städte Götenburg, Stockholm, Karlskrona und Malmö mit dem neuen Mobilfunkstandard. Laut Tele2 sollen Datenraten mit bis 80MBit/s im Downlink und 40MBit/s im Uplink ermöglicht werden. Zu dem Tele2 LTE-Angebot und dem LTE-Netz, das eine Laufzeit von 18 Monaten hat, wird der LTE-Stick E398 von Huawei zur Verfügung gestellt. Das Tele2 Angebot vom LTE-Netz kostet 299 schwedische Kronen im Monat, was umgerechnet ca. 32 Euro sind. Es ist offensichtlich eine echte LTE-Flatrate, denn es wird in keinerlei Hinsicht eine Begrenzung für das Datentransfervolumen genannt. Somit wäre es das erste Tarifangebot für Long Term Evolution, welches eine tatsächliche Flatrate für das LTE-Netz ist und nebenbei auch noch das günstigste Tarifangebot. In Schweden konzentrieren sich die Netzanbieter für das LTE-Netz auf den städtischen Bereich im Gegensatz zu den deutschen Netzanbietern, die sich eher auf den ländlichen Bereich aufbaut. Die schwedischen LTE-Netze haben durch die 2,6 GHz Frequenznutzung zwar eine weitaus höhere Datenübertragungsrate, dafür aber eine stark begrenzte Reichweite. Leider ist immer noch unklar, wann in Deutschland Long Term Evolution in den Großstädten verfügbar sein wird, da sich die Netzbetreiber mit dem LTE-Netz vorerst auf den ländlichen Raum konzentrieren. Durch die 800MHz Frequenz ist es aber theoretisch jetzt schon möglich, die Städte mit Long Term Evolution zu versorgen. In Schweden sollen ab Januar 2011 bis März 2011 noch einige Städte mit einem LTE-Netz ausgerüstet werden. Geplant werden Lidingö, Linköping, Norrköping, Nyköping, Gotland, Helsingborg, Jönköping, Knivsta und Trelleborg, Uppsala, Vellinge.

Laut den Angaben von Tele2 sollen bis Ende 2011 folgende Städte mit LTE ausgerüstet werden, um Schweden flächendeckend mit dem neuen Mobilfunkstandard abzudecken: Storfors, Storuman, Strängnäs, Strömstad, Strömsund, Sundsvall, Sunne, Svalöv, Svedala, Svenljunga, Säffle, Sävsjö, Söderhamn, Södertälje, Sölvesborg, Tanum, Tibro, Tidaholm, Timrå, Tingsryd, Tjörn, Tomelilla, Torsby, Torsås, Tranemo, Tranås, Trollhättan, Trosa, Tyresö, Töreboda, Uddevalla, Ulricehamn, Upplands-Bro, Upplands-Väsby, Vaggeryd, Vallentuna, Vara, Varberg, Vaxholm, Vetlanda, Vilhelmina, Vimmerby, Vårgårda, Vänersborg, Vännäs, Värmdö, Värnamo, Västervik, Västerås, Växjö, Ystad, Åmål, Ånge, Åre, Årjäng, Åstorp, Älmhult, Älvdalen, Ängelholm, Ödeshög, Örebro, Örkeljunga, Örnsköldsvik, Östersund, Österåker, Östra Göinge, Alingsås, Alvesta, Aneby, Arboga, Arvika, Avesta, Bengtsfors, Berg, Bjurholm, Bjuv, Bollebygd, Borgholm, Borlänge, Borås, Bromölla, Bräcke, Båstad, Dals-Ed, Dorotea, Eda, Ekerö, Eksjö, Emmaboda, Enköping, Eskilstuna, Eslöv, Essunga, Fagersta, Falkenberg, Falköping, Falun, Filipstad, Finspång, Forshaga, Färgelanda, Gislaved, Gnosjö, Grums, Grästorp, Gullspång, Gävle, Götene, Habo, Hagfors, Hallstahammar, Halmstad, Hammarö, Hedemora, Helsingborg, Herrljunga, Hjo, Hudiksvall, Hultsfred, Hylte, Håbo, Härjedalen, Härnösand, Hässleholm, Höganäs, Högsby, Hörby, Kalmar, Karlsborg, Karlshamn, Karlskoga, Karlskrona, Karlstad, Katrineholm, Kil, Kiruna, Klippan, Kramfors, Kristianstad, Kristinehamn, Krokom, Kumla, Kungsbacka, Kävlinge, Köping, Laholm, Landskrona, Leksand, Lessebo, Lidköping, Lilla Edet, Ljungby, Ljusdal, Ludvika, Luleå, Lycksele, Lysekil, Malung, Mark, Markaryd, Mellerud, Mjölby, Mora, Motala, Mullsjö, Munkedal, Munkfors, Mönsterås, Mörbylånga, Nordmaling, Norrtälje, Nybro, Nynäshamn, Nässjö, Olofström, Orust, Osby, Oskarshamn, Oxelösund, Perstorp, Piteå, Ragunda, Robertsfors, Ronneby, Sala, Salem, Sandviken, Simrishamn, Sjöbo, Skara, Skellefteå, Skurup, Skövde, Sollefteå, Sotenäs, Staffanstorp, Stenugnsund.