Bisher positive Erfahrungen beim gemeinsamen LTE-Test

Seit Anfang des Jahres 2010 und der Versteigerung der LTE-Frequenzen, hat sich sehr viel im Bereich der Mobilen Datenübertragung getan. Mit dem ersten LTE-Test 2008/2009 ist ein neuer Kampf der Mobilfunkanbieter entfacht, der in Zukunft sehr viel positives für den Mobilen Endverbraucher bewirken wird. Doch bis zur endgültigen flächendeckenden und kommerziellen Einführung vom LTE-Anschluss, ist der LTE-Test noch abgeschlossen. Für einen der anspruchsvollsten mobilen Netze für die nächste Generation ist der umfassende LTE-Test für die Basis eines einwandfreien Mobilen Datenübertragungstechnik unverzichtbar.

Im Rahmen der Vorbereitung für den LTE-Test führen Ericsson und T-Mobile gemeinsam unter realen Bedingungen weiterhin LTE-Test durch. Die Experten beider Unternehmen begannen im Oktober 2009 mit einer Implementierung des LTE-Test Systems welches für Sprache und Daten zuständig ist.

Installation der Kernelemente - Im Dezember 2009 wurden dann als nächstes die Kernnetzelemente Installiert und in Betrieb genommen. Für den ersten Schritt einer mehrphasigen Datengeschwindigkeitserhöhung über eine LTE-Test Basisstation die bereits von Anfang an in Betrieb genommen wurde, ist Mitte Januar 2010 eine Downloadgeschwindigkeit mit 48Mbit/s bereitgestellt worden. Nach den positiven Erfahrungen vom LTE-Test durch Ericsson und T-Mobile waren die ersten Ergebnisse mehr als nur bestätigt, dass für die Nutzer als auch für die Netzbetreiber die zukünftige Einführung von LTE ein neuer sehr bedeutender Meilenstein ist.

In dem LTE-Test der unter realen Betriebsbedingungen und in mehreren Phasen durchgeführt wurde, sind Möglichkeiten gezeigt worden, die die Datengeschwindigkeiten mit einer erheblichen Steigerung verbinden. Dies wurde durch den LTE-Test ebenso für die erste Generation kommerzieller Endgeräte die jetzt schon zur Verfügung stehen herausgefunden.

Die nachfolgenden Phasen vom LTE-Test sind mit bis zu 100Mbit/s Downloadgeschwindigkeit im LTE-Test Netz vorgesehen welcher im Bereich von 20MHz betrieben wird. Dies ist vielmal so viel wie bei aktuellen 3G-Systemen. Bei der Globalen Vernetzung der LTE-Technologie wird Ericsson eine entscheidende Rolle einnehmen, da der Konzern mit fünf großen globalen Mobilfunkbetreibern kommerzielle LTE-Verträge abgeschlossen hat, die insgesamt über 240Millionen Kunden versorgen.