LTE und 4G Frequenzvergabe

Long Term Evolution und 4G Frequenzvergabe

Die Long Term Evolution Frequenzen die vorher erwähnt wurden, sind im April diesen Jahres 2010 schon Versteigert worden. Die Versteigerten Bereiche der Digitalen Dividende sind genau 60MHz oder anders, gepaart 30MHz, diese wurden immer in 5MHz zerteilt und zur Versteigerung freigegeben. Also sieht die Versteigerungsmodalität vor, dass z. B. die Betreiber des D Netzes wie T-Mobile und Vodafone nur jeweils zwei gepaarte Blöcke mit 5MHz ersteigern durften.

Bis zu drei Blöcke a 5MHz durften die E-Netz Betreiber ersteigern weil sich somit der Historische Nachteil dieser Netze gegenüber den restlichen Netzen Ausgeglichen hat. Die Bundesregierung hat die Breitbandstrategie entwickelt und ein Bestandteil vom Frequenzbereich der Digitalen Dividende die auch eine Strategische Dimension beinhaltet. Ein Bestandteil ist es bis Ende 2010 die Versorgung Flächendeckend mit mind. 1MBit/s erreichen soll und Long Term Evolution soll in diesem Frequenzbereich seinen Teil dazu beitragen. Die Höchstbietenden Netzbetreiber mussten dieses erfüllen da dies ein Grund der Vergabe Bedingungen der Bundesregierung war.

Die dünn besiedelten Regionen wurden nach Prioritäten untergeordnet, da dies der Hauptgrund der Versorgung dieser gebiete miteinbezieht. Für die 2600MHz Frequenzen sind 10 Blöcke nicht gepaart mit 5MHz und 14 Blöcke gepaart in 5MHz zu Versteigern gewesen. Möglicherweise wird WiMAX die Netze in den Großstädten in der mittleren Nicht gepaarten Frequenz von 50MHz Bereich versorgen. Einen ganz besonderen Frequenzbereich bietet das IMT Extension Band, da es sonst keinen anderen Bereich der im Mobilen Breitbanddienst oder Mobilfunk derartig viele zusammenhängende und frei verfügbare Frequenzen bietet oder sich eignet.

Eine ganz besondere Möglichkeit für viele Long Term Evolution Netzbetreiber bietet das IMT Extension Band das mit einer Kanalbandbreite von 20MHz betreiben wird, deswegen auch eine wirklich hohe Datenrate entsteht. In sehr vielen Ländern ist der Bereich von 2600MHz für die Long Term Evolution Nutzung verfügbar, somit wird die Internationale Kompatibilität vieler Endgeräte bewerkstelligt. Den Profit gewinnt dadurch auch der Verbraucher bzw. der Netzbetreiber allein.