Livingston erweitert das Angebot ihrer LTE-Test-Geräte

United Kingdom: Als der Sourcing-Spezialist für LTE-Test-Geräte unterstützt das Unternehmen Livingston die Einführung von neuen Mobilfunknetzen auf Basis von Long Term Evolution kurz LTE, indem ihr Angebot der LTE-Test-Geräte und Instrumente für den LTE Bereich immer weiter ausgebaut wird.
Laut der GMSA oder ausgeschrieben Global Mobile Suppliers Association, sollen in den kommenden nächsten zwei Jahren mehr als vierzig Netzwerke entstehen die auf der Basis von Long Term Evolution agieren werden. Diese neuen LTE-Netzwerke werden Datenübertragungsraten mit über 100 Mbit/s unterstützen und kürzere Latenzzeiten als die ältere Mobil-Funk-Generationen bieten. Laut Angaben werden es ungefähr fünf bis zehn Millisekunden Latenzzeit sein. Das Infonetics Unternehmen geht davon aus, dass der Welt Weite Markt für die Long Term Evolution-Infrastrukturen bis zum Jahr 2014 einen geschätzten Wert von ca. 11,5 Milliarden Amerikanische US-Dollar aufweisen könnte. Das Wireless Intelligence Unternehmen erwartet, dass bis ca. 2015 an die 300 Millionen Kunden und Teilnehmer die kommenden Long Term Evolution Dienste benutzen und in Anspruch nehmen werden.

LTE läutet neues Zeitalter der Telekommunikation - LTE wird ein neues Zeitalter der mobilen Kommunikation einläuten mit wesentlich mehr Datentransfer, erklärte Philippe Suel, International Development Director der Test Division bei der Livingston Group. Aufgrund seiner paket- anstelle leitungsvermittelnden Technik ergeben sich mit LTE völlig neue Multimedia-Anwendungen. Bis es soweit ist, sind aber noch einige Hürden zu überwinden sowohl technischer als auch kommerzieller Natur.

Quality of Service Grades und die Interoperabilität - Die technischen Herausforderungen sind vorgegeben, so z. B. die Einhaltung eines hohen Quality-of-Service-(QoS-)Grades oder die Gewährleistung der Interoperabilität mit der bestehenden Infrastruktur, sodass Übergabeprobleme (Handover) zwischen LTE und UMTS/GSM-Netzwerken ausgeschlossen sind. Wenig Beachtung fand bisher der Aspekt fortschrittliche Netzwerk-Prüfeinrichtungen, die für diese Projekte unbedingt erforderlich sind. Hinzu kommt, dass zuerst ein Budget vorhanden sein muss, diese hochwertige Ausrüstung anzuschaffen, wenn Vertragspartner mit der Installation des LTE-Netzwerks beauftragt sind. Zudem werden weitere Änderungen des Technologie-Standards stattfinden, sobald echte 4G-Kommunikation sich durchsetzt.

Mit dem Mieten von Testgeräten anstatt diese wie bisher zu kaufen, lassen sich allzu hohe Investitionen in LTE-Prüfgeräte vermeiden. Die Kosten für Test-Hardware lassen sich damit stärker auf deren Verwendung anpassen und stellen für die restliche Zeit keine Belastung der Ressourcen dar. Dieser Ansatz bietet auch mehr Flexibilität, sodass künftige Änderungen der Wireless-Standards ohne zusätzlichen Aufwand mit berücksichtigt werden können.

Miet und Leasing Optionen von Livingston - Um diese Belange zu adressieren, hat Livingston eine Reihe verschiedener Miet-/Leasing-Optionen eingeführt, mit denen sich spezifische Bedürfnisse abdecken lassen. Es wurden zudem hohe Investitionen in neueste Testeinrichtungen von weltweit führenden Herstellern getätigt.

Folgende Produkte sind erhältlich: -
- Eines der LTE-Test-Geräte ist der Anritsu S820D Tester für die Installation, Verifikation, Wartung und Fehlersuche der kommenden nächsten Generationen von Kabellosen-Infrastrukturen. Dieser unterstützt die Frequenzen von 25 MegaHerz bis 20GigaHerz und die Auflösung sendet mit 10kiloHerz.Die Bereiche der Dynamik der LTE-Test-Geräte sind unterschiedlich doch der Anritsu S820D bietet einen Dynamikbereich von 60 dB. Die Vektor-Fehlerkorrektur ermöglicht besonders hochgenaue Messungen. Ein weiterer Vorteil des LTE-Test-Geräte ist der leichte und robuste Aufbau der den Feldeinsatz unterstützt.

- Ein weiteres der LTE-Test-Geräte ist der Aeroflex 7100, dieser bietet eine umfassende Palette an Testfunktionen für die neuen mobile Endgeräte, die die neue Mobilfunktechnik Long Term Evolution nutzen. Dieses Endgerät verfügt über einen Berührungsbildschirm, das bedienbare Tischgerät der zur Verfügung gestellten LTE-Test-Geräte, bietet einen Frequenzbereich von 6 GigaHerz und enthält eine voll integrierte High-Frequency-Schnittstelle, ebenso ein Basis-Band und einen Protokoll-Stack. Das Aeroflex 7100 ermöglicht es, den Herstellern von Mobilfunktelefonen sowie Entwicklern von Kommunikations-Chipsätzen und Anwendersoftware, ihre neu entwickelten Produkte wie die LTE-Test-Geräte schneller auf den Markt zu bringen. Somit werden die Unternehmen und Kunden von den kommerziellen Möglichkeiten, die Long Term Evolution bietet, voll und ganz zu profitieren.

- Zu der LTE-Test-Geräte Palette gehört auch der Signal-Analyzer N9010A-526. Das Agilent Technologies Unternehmen führt genauere Untersuchungen des Long Term Evolution-, HSDPA/HSUPA-, und W-CDMA-Spektrums durch. Dieses LTE-Test-Geräte System bietet einen Frequenz Bereich von 9 kiloHerz bis zu 26,5GigaHerz und zudem noch eine absolute Amplituden Genauigkeit von 0,27 deziBel. Der Signal-Analyzer N9010A-526 ist mit einem internen 3,6GigaHerz-Vorverstärker ausgestattet und bietet eine intuitive Windows-basierte Benutzeroberfläche. Dazu noch eine Mess-/Modus Umschaltdauer von 75 Millisekunden sowie eine intuitive Windows-basierende Benutzeroberfläche.

- Der Tester für Signaltechnik Anritsu MD8430A ist eines der LTE-Test-Geräte welches als Basis Station-Simulator für die Konformitätsprüfung von den Long Term Evolution-Chipsetzen und Long Term Evolution Endgeräten. Das LTE-Test-Geräte bietet eine Datenrate von bis zu 100MegaBit die Sekunde, einen Frequenz Bereich von 350Herz bis zu 3000MegaHerz und mit 100Kilo Herz Auflösung. Ebenso wird die 2x2 MIMO Übertragung unterstützt.

- Drive-Test-Lösungen zur Durchführung von Standorterkundungen großer Hersteller wie Anite, Ascom, Rohde & Schwarz und Swissqual.